Logo

JourFix Tarock
Newsletter / Community Update
(Mai 2022)

Es läuft ...

Der Sommer hat schon seine Boten geschickt - 30 Grad wurden bereits erreicht. Noch ist es erträglich. Das Virus hat sich versteckt und die Beschränkungen wurden gelockert. Der Krieg läuft weiter. Wir sind nur Beobachter und hoffen, dass das auch so bleibt.

Langsam kehren wir wieder zu den Projektplänen von 2020 zurück und kehren die Scherben der letzten beiden Jahre zusammen. Vieles wurde verschoben, anderes nach vorne gezogen - die Krise ist auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen. Wir berichten heute über eine interesssante Konferenz letzte Woche, eine Richtigstellung zu den neuen Einstellungsmöglichkeiten für Computerspieler und noch ein paar Dinge mehr. Wie immer, wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre!

Die heikle Planungskonferenz

Letzten Freitag haben wir wieder einmal nach endlos langen Videokonferenzen eine personell nahezu vollständige Planungskonferenz abhalten können. Es ging darum eine Bestandsaufnahme zu machen, laufende Projekte zu präsentieren und zu evaluieren. Darüber hinaus war es einfach schön, alte Gesichter wieder einmal live zu sehen. Dabei ist "alt" nicht despektierlich gemeint - es ist vielmehr die Kurzform von "altbekannt". Trotzdem würde man nicht glauben, wie zwei Jahre manchen bekannten Menschen zusetzen und die Optik plötzlich ziemlich verschoben ist.

Ganz zu Beginn stand der Rechenschaftsbericht der Finanzabteilung. Natürlich könnte alles besser und wir schon alle Millionäre sein, aber das ist - wenn man es nur ein wenig realistisch sieht - doch etwas überzogen. Aber wir stehen auf einem soliden Fundament und sind für den Rest von 2022 positiv gestimmt. Wie schon die Fragebogen-Auswertung ergeben hat, werden wir wohl neue Finanzierungsmodelle aufnehmen (Stichwort Patreon, ABO-Variante), aber an den bestehenden Zahlungsmodellen wird nicht gerüttelt werden. Unsere User haben eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass es gut ist, wie es ist. Eine derartig positive Rückmeldung wollen wir doch nicht in Gefahr bringen.

Dann standen die Bewertung der einzelnen Teilprojekte auf dem Programm. Tarock Online (TARON) mit XXer und König-Rufen machen einen guten Fortschritt. Nachdem wir beim XXer sogar schon die Delta-Stage erreicht haben (Umfang laut Planung fast vollständig erreicht, Programm stabil, Fehlerwahrscheinlichkeit wurde auf weniger als 1 pro 100 Spielstunden reduziert) und im Königrufen bei der Gamma-Stage stehen, können wir da sehr zufrieden sein. Tarock XXer Solo läuft und tut, was es soll. Ein aktueller Patch ist nicht in Sicht - wir haben dort den Entwicklungsstand der alten CD-Versionen zumindest erreicht, bzw. im Computerspielbereich auch ein wenig übertroffen.

Der Launcher, mit dem die Spiele gestartet werden, ist nach fünf Jahren langsam am Ende seines Entwicklungszyklus angekommen. Es wird jetzt noch eine Verbesserung geben, die kleinere Dinge repariert. Danach starten wir die Entwicklung eines großen Plattform-launchers. Von diesem können dann in Zukunft die Programm direkt verwaltet werden (installiert, gestartet, verändert). Manche kennen das vielleicht von anderen Plattformen wie Steam oder Battle.net. Zusätzlich wollen wir damit auch das leidige Problem mit den Betriebssystem-Herstellern wie Microsoft oder Apple lösen. Wir werden den Launcher dann bei denen registrieren, unsere Jahresgebühr bezahlen und damit sollte der Download via Browser für den Launcher einfacher und ohne Falschmeldungen ablaufen. Wir sind es einfach leid, dass diese Produzenten ihre Marktmacht derartig ausnützen ...

Danach gilt es die Vorarbeiten für Schnapsen und/oder Würfelpoker anzupacken. Würfelpoker soll dabei eine 3D-Version werden, um das Spielgefühl am grünen Filz eindrücklicher zu gestalten. Beim Schnapsen wollen wir uns hauptsächlich auf die 4er-Version konzentrieren. In welchem Zeitrahmen das ablaufen wird, können wir Euch aktuell noch nicht sagen.

Bleibt noch der Ausblick auf die weiteren möglichen Entwicklungen. Wir haben ja schon berichtet, dass wir die Option zum Homeoffice auch weiterhin zu 100% ermöglichen. Sollte die Virusproblematik wieder schlagend werden, dann wären wir da gut gerüstet. Etwaige Ressourcen- oder Energieprobleme sind wir ebenso hilflos ausgeliefert, wie Ihr da draußen alle auch.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir zwar nicht ganz ohne Kratzer durch die Krise gekommen sind, aber wir können zufrieden sein. Unsere Kostenstruktur ist so gestaltet, dass wir weder in Zahlungsschwierigkeiten kommen, noch die Preise erhöhen müssen. Wir bleiben bei unserem Weg und das wird unsere Kunden sicher ganz enorm freuen. Nachdem wir jetzt fast fünf Jahren nur gewachsen sind, ist es wieder etwas an der Zeit die programmtechnische Vielfalt zu fördern und weitere Projekte in den Fokus treten zu lassen. Nachdem auch eine große Zahl von Kunden bei der Fragebogen-Aktion angegeben haben, dass sie sich Programme wie Schnapsen oder Würfelpoker wieder von uns wünschen, werden wir das mal in unsere Planung wieder aufnehmen. Zuvor gilt es den neuen Launcher zu finalisieren, welcher dann die Basis für die neuen Projekte bilden wird.

Die Crux mit der Einstellung von Computerspielern

Unsere Veteranen haben es gewußt und laut gelacht, als die erste "böse" eMail eingelangt ist. Ja, die Computerspieler sind jetzt wieder einstellbar. Ja, es gibt Einstellungen, die nicht vorteilhaft sind, aber die Einstellung obliegt den Menschen. Ja, die maximalen Einstellungen in allen Bereichen sind nicht unbedingt optimal - der optimale Weg liegt irgendwo bei 75%.

Warum wir gelacht haben? Das Gleiche haben wir bereits vor 27 Jahren erlebt, als wir die Einstellungsmöglichkeiten zum ersten Mal in eines unserer Produkte implementiert haben. Es ist schwer begreiflich zu machen, dass die Einstellung von Spielerfahrung eben von "hat keine Ahnung" bis zu "überschätzt sich maßlos" reicht und nicht von "hat keine Ahnung" bis "spielt richtig super". Warum? Weil wir sonst auf die Einstellung wieder verzichten könnten. Jeder würde dann einfach die Regler auf Maximum stellen und dann stellt sich die Frage "wozu haben wir die Einstellungen gemacht?".

Wir wurden auch gefragt, wie wir solche Abstufungen hinbekommen haben? Das ist recht einfach. Grundsätzlich programmieren wir immer die AI so, dass sie möglichst gut spielt. Das heißt, sie merkt sich Karten, gemachte Stiche und dergleichen mehr - nein die Analyse des menschlichen Spielverhaltens ist da noch nicht inkludiert. Wenn nun die Schwierigkeit nach unten gedreht wird, dann werden davon Daten "vergessen". Daraus resultiert, dass dann Fehler gemacht werden.

Zuletzt hat man uns auch mehrfach darauf hingewiesen, dass "der Computer" plötzlich keine Absolut oder gar Valat mehr ansagt. Tja, in niedrigeren Einstellungen tut er das auch nicht mehr - das ist ihm jetzt "viel zu gefährlich". Dafür muss man die Einstellung schon etwas höher einstellen.

Wir wünschen viel Spaß bei den neuen Einstellungen!

[Rubrik] User fragen ...

- Ich habe knapp 5000 Runden gespielt - aber seit dem letzten Update spielt er kaum noch Ansagen selbst!?
Ja, das liegt an den neuen Einstellungsmöglichkeiten. Je nachdem wie der alte ursprüngliche Schieberegler eingestellt war, wurden die neuen Einstellungen "drumherumgebastelt". War der Schieberegler zum Beispiel ganz links, dann sind die Einstellungen jetzt auf 1 und der Computerspieler stellt sich ziemlich dumm an. Das Problem kann man beheben, indem man die Partie beendet und mit neuen Einstellungen neu startet. Ja, das gilt auch für Stammtische.

- Ich stürze beim Programmstart im Launcher immer wieder mal ab
Ja, diese Rückmeldung haben wir immer wieder mal in unserem Nachrichteneingang. Da liegt daran, dass wir um Launcher bei der Kontaktaufnahme mit dem Updateserver noch die kleineren Timeout-Zeiten eingebaut haben. Das kann dazu führen, dass bei einer schlechten Verbindung die Kontaktaufnahme negativ ist und der Launcher das als Fehler wertet. Wir arbeiten aktuell an einer Verbesserung des Launchers.

Ein Sommer wie damals?

Noch nicht ganz, aber wir arbeiten alle dran. Wir hoffen, dass wir bis zum Herbst jede Menge an Projektpunkten abarbeiten können - ob uns das gelingt, liegt nicht ausschließlich in unserem Bereich.

Bleibt gesund!
Euer Tarock-Projektteam

TriangleProductions ist ein Business-Label von Spiel & Presse e.V.
http://www.triangle.at | https://www.tarock.at | ZVR 449871541